Archiv 2012

Aktuelle Fotos

V 32 hat endlich die Zulassung

V 32 der EHH


Unsere V 32 (Bj. 1960) hat endlich nach Jahren des Wartens ihre Zulassung nach EBO vom Nds. Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie bekommen und steht uns nun eigentlich seit Datum 24.07.2012 zur Verfügung und Nutzung! Er dankt allen, die dazu in den letzten Jahren beigetragen haben.

Die V 32 ist einsatzbereit

V 32

Nach der Überarbeitung und Neulackierung im Stil der ehemaligen MHE und HKB ist die V 32 jetzt einsatzbereit und kann die V 23 entlasten, die in diesem Jahr bedingt durch die Reparatur der Dampflok alle Fahrten allein bewältigen musste und außerdem noch bei der MHE zum Rangieren im Einsatz war.

Dampflok einsatzbereit

Die Hauptuntersuchung der Dampflok "NIEDERSACHSEN" wurde am 25.5.2012 mit der Abnahme durch den Sachverständigen beendet.

Reparatur Dampflok

Dampflok NIEDERSACHSEN zur Saisoneröffnung noch nicht betriebsbereit
(Aktueller Bericht von Thorsten Weber)

Bei einer der letzten Fahrten der Dampflok NIEDERSACHSEN trat am hinteren, rechten Achslager eine erhöhte Temperatur auf. Die Ursache konnte im eingebauten Zustand nicht gefunden werden. Ein Ausachsen war aber erst zu einem viel späteren Zeitpunkt möglich, da der Reparaturstand im Lokschuppen Haselünne mit einer V 100 der Emsländischen Eisenbahn zeitgleich für einige Wochen belegt war.
Anfang März wurde die Dampflok von allen "störenden" Teilen befreit und angehoben. Nach dem Ausbau der Achsen und der Lager zeigten sich weitere Mängel. Das heißgelaufene Lager hatte schon Abzehrungen im Weißmetallausguss, die Unterkästen der Achslager müssen neu angefertigt werden, da sie schon mehrmals geschweißt wurden und alle Schmierpolster sowie die dazugehörigen Andruckfedern waren verschlissen. Unter Hochdruck begann die Suche nach einer geeigneten Fachwerkstatt, die sich auch kurzfristig mit unserem Problem auseinandersetzen konnte.
Derzeit befinden sich alle Teile zur Reparatur bei den Eisenbahnwerkstätten in Krefeld (EWK). Anfang Mai wird alles in Haselünne zurückerwartet. Dann erfolgt das zeitaufwändige Einachsen und der Zusammenbau der Lok. Anschließend steht die Hauptuntersuchung durch einen Eisenbahnsachverstädigen an.
Trotz des engen Zeitplans steht unsere Lokmannschaft in den Startlöchern und wird mit allen Mitteln versuchen, die Dampflok bis zum folgenden Betriebstag am Himmelfahrtstag wieder unter Dampf zu setzen.


Der Vorstand 2012

In der Generalversammlung der Eisenbahnfreunde Hasetal wurde der Vorstand neu gewählt.
Er setzt sich folgendermaßen zusammen:
1. Vorsitzender: Franz-Josef Berg
2. Vorsitzender: Jochen Vollmer
Schriftführer: Dr. Wolfgang Schröder
Schatzmeister: Aloys Hegge ; Lukas Schlömer (beteiligt an Entscheidungen zur Kassenführung)
Technische Leiter: Marc Hüstermann,Thorsten Weber,
Jugendwart: Daniel Riesenbeck
Fachbeauftragte Technik: Hubert Voss, Hans Bröringschulte
Fachbeauftragter Jugendarbeit: Detlef Rohde
Kassenprüfer: Werner Lüske, Walter Dulle

Jahresbericht des 1. Vorsitzenden

Liebe Eisenbahnfreunde!

Wie in jedem Jahr das Wichtigste aus dem Vereinsleben.Bevor ich auf Einzelheiten des abgelaufenen Jahres kurz eingehen werde, möchte ich ein wichtiges Ereignis der Generalversammlung hervorheben.

Nach 25 (!) Jahren gewissenhafter Tatigkeit als Schatzmeister unseres Vereins wird Hermann-Josef Krull nicht erneut fur dieses Amt zur Verfügung stehen. Wir danken Ihm auch an dieser Stelle für die jahrelang geleistete Arbeit, bei der nie ein Fehler in der Kassenführung festgestellt wurde. Dafür unsere Hochachtung, zumal in diesem unserem Verein in manchen Jahren mehr als 100.000 € „über den Tisch" laufen!
Zum Jahr 2011/12: Nach umfangreicher Reparatur wurde zur Saison 2011 unser Herzstück, die 90 Jahre alte Dampflok Niedersachsen wieder in Betrieb genommen, allerdings mit nerven- und geldaufreibenden Problemen mit der Dampfstrahlpumpe rechts. Dank den zeitaufwändigen Einsätzen vor allem von Thorsten Weber und Marc Hüstermann scheint es jetzt zu klappen und als ob es jetzt damit nicht genug ware, liegt nun 2012 die Hauptuntersuchung an!

Bei der V 32 hoffen wir auf die zeitnahe Zulassung, endlich, durch die LEA; im Sinne von Hans Böringschulte, dessen Fahrerlaubnis bis in den Sommer verlängert wurde. Auch Marc darf seit kurzem die V 23 fahren; da auch „DK" seinen Führerschein nach Gesundheitscheck wiederbekommt, hat sich die Personalsituation etwas entspannt. Vor allem die Kulinarischen Fahrten im Winter haben sich an manchen Tagen zu Rennern entwickelt.

Eine große Neuerung des kommenden Fahrplans der Saison Sommer 2012 wird aber dessen Umstellung sein. Unsere wenig befahrenen, aber gleich teuren Strecken (!) von Meppen nach Haselünne und von Löningen nach Essen (OL) können wir – auch aus aus ökonomischen Gründen - nicht mehr wie bisher bedienen, wollen aber das „Herzstück" Löninqen - Haselünne in den deutschen Sommerferienmonaten zweimal anfahren, so dass Fahrgäste aus Löningen von Haselünne aus auch wieder nach Hause kommen können. Dies soll zunächst ein Versuch für den Sommer 2012 sein.

Ein herzliches Gut Dampf!
Franz-Josef Berg, 1. Vorsitzender

Dampfsaison 2011

Nachdem das Dampfjahr 2011 anfänglich mit technischen Problemen an unserer Dampflok begann, läuft die Saison nun endlich reibungslos. Ein grosser Dank geht an Joachim Derpmann und seiner Mannschaft von der Hespertalbahn in Essen/Kupferdreh (www.hespertalbahn.de). Die Hespertaler stellten uns ab Juni eine Strahlpumpe zur Verfügung, mit der die Dampfsaison im Hasetal verspätet beginnen konnte. Bedanken möchten wir uns auch bei unseren Fahrgästen, die im Mai trotz Dieselbespannung mit uns gefahren sind. Ebenso bei den Anwohnern im Bahnhofsbereich von Haselünne, die wir regelmäßig mit Qualm belästigt haben, wenn die Injektoren wieder und wieder getestet werden mußten. Die Bilder in der folgenden Gallerie stammen vom 20.08.2011.

Fotos: Thorsten Weber

Neues Gesicht für die NIEDERSACHSEN

Nachdem die Lok NIEDERSACHSEN die Nikolausfahrten mit Bravour gemeistert hat, ging es direkt im neuen Jahr wieder an die Arbeit. Technisch ist die Lok wieder o.k., doch mußten einige Blecharbeiten an der Führerhausrückwand ausgeführt werden. Die alten verrosteten Bleche wurden durch Neue ersetzt und wie es so ist, wenn man erst mal anfängt, macht man gleich neue Baustellen auf. Deshalb hat der Führerstandsboden auch gleich eine neue hölzerne Unterkonstruktion und ein neues Bodenblech erhalten. In der Zwischenzeit hat Thorsten Weber sechs neue Loklaternen der Reichsbahnbauart von einem Sammler aus der Nähe von Osnabrück besorgen können. Bisher waren auf der Lok DB Reflexglaslampen montiert, die vermutlich von einer DB Köf II oder einer V60 stammten, aber nie so richtig auf eine Dampflok passten. Für die Laternen mußten vier gußeiserne Lampensockel gesucht werden. Außerdem mußten die Laternenhalter des oberen Spitzenlichtes von den alten Laternen befreit werden. Diese waren auf gesamter Länge im Halter verschweißt. Nachdem Lukas Schlömer neue (Kabel-) Rohre für die Zuleitung montiert hatte, machte sich Detlef Rohde gleich an die Elektrik. Zuvor wurden von Daniel Riesenbeck und Thorsten Weber zwei Triebwerksleuchten an ihrem alten Platz über dem Kreuzkopf montiert. Diese erleichtern nicht nur das Abölen bei Dunkelheit, sondern man sieht nun auch bei Nachtfahrten, wenn das Schlabberventil der Strahlpumpe geschlossen hat. Am 26.02. erfolgte dann ein Probeanheizen mit neuer Beleuchtung. Nachdem alles reibungslos funktionierte, wurde der abendliche Grünkohlexpress - auch zur Freude der zahlreichen Fahrgäste - mit Dampf bespannt. An ein Zurücklehnen ist aber bis zur Saisoneröffnung am 30. April nicht zu denken. Die vordere Pufferbohle bekommt noch ein neues Riffelblech, die Lichtsteckdosen werden wieder wie ursprünglich seitlich an die Pufferbohle verlegt und wie schon am Schornstein zu sehen ist, laufen die Vorbereitungen zur Neulackierung des Kessels. In Arbeit ist auch die Wiederanbringung des Gestra-Abschlammventils durch die Firma MaLoWa, wenn das alte Ventil noch brauchbar sein sollte.

Nikolausfahrten 2013

Auch in diesem Jahr finden am Sonntag, 08. Dezember die Nikolausfahrten der Eisenbahnfreunde Hasetal e.V. mit dem Museumszug statt. Näheres können Sie dem Fahrplan entnehmen.
Soweit der technische Zustand derDampflok NIEDERSACHSEN es zulässt, wird diese auch eingesetzt.

Der Fahrpreis beträgt 5.- € für Erwachsene und 3.- € für Kinder. In disen Preisen ist eine Nikolaustüte je Kind enthalten.

Voranmeldungen sind nicht erforderlich; Fahrkarten können nur im oder am Zug erworben werden.

Kulinarische Fahrten 2013/14

2013 Freitag, 15.11.  
  Samstag, 23.11  
  Freitag, 6.12.  
  Samstag, 14.12  
2014 Freitag, 10.01  
  Samstag, 18.01  
  Freitag, 24.01  
  Samstag, 08.02.  
  Freitag, 14.02.  
  Samstag, 01.03.  
  Freitag, 07.03.  

Fahrplan Nikolausfahrten 2012

Haselünne ab 15.00 Uhr
Schleper an 15.13 Uhr
Schleper ab 15.25 Uhr
Haselünne an 15.38 Uhr
Haselünne ab 16.15 Uhr
Meppen an 16.55 Uhr
Meppen ab 17.15 Uhr
Vormeppen an 17.22 Uhr
Vormeppen ab 17.45 Uhr
Meppen an 17.52 Uhr
Meppen ab 19.00 Uhr
Haselünne an 19.40 Uhr